Samstag, 13. Januar 2018

Stammtisch Sehnde (Niedersachsen) ... zum Vierzigsten!

Greenhorn übergibt Susi Sorglos die "Torte" mit der obligatorischen "40"
Eisige Temperaturen um den Gefrierpunkt sind daran Schuld, das die elektrische Reichweite ganz schön eingebrochen ist. Aber gerade deswegen ging es diesmal nicht mit dem Tesla nach Sehnde, sondern nach langer Zeit mal wieder mit der Zoe. Für die ca. 150 km lange Strecke habe ich zwei Ladehalte eingeplant, damit ich nach Möglichkeit nicht in Sehnde laden muß. Einmal nach 45 km in Dille und das zweite mal in Garbsen am Unistandort am Triplelader.
In Dille war das laden doch recht zäh, weil die Temperatur im Akku mal gerade 13°C erreicht hatte. Es startete schon mit knapp 20kW. Als dann nur noch 14kW geladen wurden, habe ich die Ladung abgebrochen.
Also weiter nach Garbsen. Dort angekommen hatte der Akku noch 3% Reichweite (die km-Anzeige war schon rot und hatte drei Balken) und eine Wohlfühtemperatur von 24°C. Wenn da jetzt nicht ein Hybridfahrzeug mit Schnarchladung (also <= 3,6kW) den 43kW-Schnelllader blockiert hätte, hätte es Ruck-Zuck weiter gehen können.
Ging es so auch, aber eben erst mal zum nächsten Lader. Und der Stand etwa 3 km entfernt am Rathaus. Zwei Typ2 Ladeplätze und beide frei. Hätte der Schnarchhahn mit seinem Blockierer nicht hier stehen können?
Egal, nach ca. 30 Minuten bei 20kW Leistung war der Akku soweit voll, das es bis nach Sehnde weiter gehen konnte.

Als Zuspätkommer mit einer Stunde Verzögerung, war es dann natürlich schon etwas schwieriger, einen Platz zum Parken, und nun auch zum laden, und zum sitzen zu bekommen.

Aber letztlich war das alles kein Problem und so wurde das 40. Treffen in Sehnde zelebriert. Die Bude war voll und wie immer gab es leckeren Kaffee und Kuchen zu genießen. Das Wetter in Sehnde war auch nicht viel besser als zum Start der Fahrt.

Die längste Anfahrt mit 269 km hatte mal wieder Nordlicht (Zoe R240) aus Schleswig-Holstein. Aber auch aus der Gegenrichtung aus Hessen waren zwei Fahrer dabei mit 178 (Leaf) und 222 (Tesla Model S) km.
Aus Richtung Norden kommend hatte Greenhorn  mit seinem Leaf 180 km zu überwinden und Hardybear, der das erste mal in Sehnde dabei war, hatte mit seinem IONIQ electric eine Strecke von knapp 160 km aus Hamburg zurück gelegt.

39 Teilnehmer waren diesmal beim Stammtisch dabei. Und dafür wurde von allen Fahrzeugen zusammen knapp 1900 km zurück gelegt (einfache Strecke).





















Folgende elektrischen Fahrzeuge waren diesmal dabei:

  • 4 Hyundai IONIQ electric
  • 3 Renault Twizy
  • 2 Tesla Model S
  • 2 Nissan Leaf
  • 2 KIA Soul
  • 2 Nissan eNV200
  • 2 Renault Zoe Q210
  • 1 Renault Zoe R240
  • 1 Opel Ampera
  • 1 Opel Ampera-E
  • 1 BMW i3
  • 1 Aixam
  • 1 VW eGolf
  • 1 VW Golf CityStromer
  • 1 Tesla Model X

= 15 versch. Modelle = 25 Fahrzeuge


Zur Feier des Tages gab es Rosé Trocken Sekt für alle Teilnehmer.

















Nach dem Treffen in Sehne ging es dann noch zum Abschlußgrillen zu Susi Sorglos nach Laatzen.






Keine Kommentare:

Kommentar posten